An Schadensfälle rum um das neu gebaute oder gekaufte Haus möchten Sie sicher nicht sofort denken. Da diese jedoch schnell ruinöse Geldsummen erfordern können, sind ein paar Versicherungen absolut notwendig.

Bauherrenhaftpflichtversicherung

Bereits während des Baus kann viel passieren. Unfälle auf Baustellen sind nicht selten, und nicht immer zahlt die Haftpflichtversicherung der Bau-Dienstleister. Selbst wenn nicht Sie als Bauherr, sondern der von Ihnen beauftragte Bauunternehmer einen Fehler macht, in dessen Folge es zu einem Unfall kommt, haften Sie.
Wenn Sie also größere Bau- und auch Umbauvorhaben realisieren möchten, sind Sie mit einer Bauherrenhaftpflichtversicherung gerüstet.
Für das fertige Haus stehen folgende Versicherungen zur Diskussion:

Gebäudeversicherung

Es brennt, der Keller läuft voll Regenwasser oder ein Orkan deckt das Dach ab – Szenarien, die gar nicht so undenkbar sind. Die Schäden, die dabei entstehen, haben schnell eine Höhe, die Sie nicht ohne weiteres bezahlen können. Nicht ohne Grund müssen Sie Ihrer Bank für den Kredit auch die Police einer Gebäudeversicherung vorlegen.

Hausratversicherung

Auch was sich im Gebäude befindet, kann bei Feuer, Überschwemmungen oder Naturkatastrophen zerstört werden. Gegen diese (und weitere) Schäden sichern Sie sich mit einer Hausratversicherung ab. Wenn Sie bereits eine Hausratversicherung abgeschlossen hatten, müssen Sie den Vertrag wahrscheinlich anpassen. Denn möglicherweise haben Sie vor dem Einzug in das Eigenheim Möbel dazu gekauft oder eine hochwertigere oder größere Einbauküche angeschafft. Unterversicherung kann zu empfindlichen Verkleinerungen der Schadenssumme führen.
Übrigens werden durch eine Hausratversicherung auch die Kosten für eine Unterbringung im Hotel für die Zeit der Reparaturen übernommen.

Gebäudehaftpflichtversicherung

Auf Ihrem Grundstück rutscht ein Besucher aus oder ein Dachziegel fällt herab und beschädigt ein Auto, das nebenan parkt. Wer kommt für diese Schäden auf?
Für ihr Eigenheim, das Sie allein bewohnen, ist die private Haftpflichtversicherung ausreichend. Sie sollten jedoch Ihre aktuelle Versicherungs¬summe überdenken, denn die Schäden können hierbei neue Dimensionen annehmen.
Wenn Sie das Haus wenigstens teilweise vermieten, ist auch eine Gebäudehaftpflicht notwendig. Ist Ihr Haus also ein Zwei- oder Mehrfamilienhaus, und übertragen Sie Pflichten (wie z.B. das Räumen von Schnee) auf Ihre Mieter, haften Sie auch für andere mit. In diesem Fall reicht Ihre private Haftpflichtversicherung nicht aus.

Designed by Das Logo von Webadrett. | © 2017 Immobau GmbH

Einige Dienstleistungen können nur mit Hilfe von Cookies gewährleistet werden: Mehr dazu, was Cookies sind und wie sie funktionieren, erfahren Sie in der Datenschutzerklärung. Stimmen Sie der Nutzung der Cookies zu?
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen